• Simple Item 1
  • Simple Item 2
  • Simple Item 3
  • Simple Item 4
  • Simple Item 5
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Floh- und Zeckenprophylaxe

Bei Katzen, die Freigang genießen, sowie bei Hunden sind – rund um das Jahr, allerdings besonders im Sommer - zusätzlich zur Gesundheitsprophylaxe durch Impfungen und Wurmkuren vorbeugende Maßnahmen gegen Flöhe und Zecken zu ergreifen.

Hierzu gibt es im Wesentlichen zwei Möglichkeiten: zum einen die Prophylaxe über Halsbänder, oder zum anderen über Spot On-Präparate, die auf die Nackenhaut der Tiere aufgeträufelt werden.

Für Katzen, die draußen viel umherschleichen, ist prinzipiell die zweite Alternative die Bessere. Mit einem Halsband könnten sie an Zäunen oder Ästen hängenbleiben und sich im schlimmsten Fall selbst an ihrem Halsband erdrosseln. Hier wird einfach eine kleine Menge Flüssigkeit auf die Nackenhaut der Tiere aufgeträufelt. Meist halten solche Präparate 3-4 Wochen vor und sollten daher alle 4 Wochen wiederholt werden.

Bei Hunden hingegen ist diese Entscheidung eher eine Frage der Verträglichkeit. Auch für Hunde gibt es diverse Präparate zum Aufträufeln auf die Nackenhaut der Tiere, die jeweils circa 4 Wochen Wirksamkeit haben. Weiterhin gibt es diverse Halsbänder, die Wirksamkeiten zwischen 5 und 8 Monaten aufweisen.

Für Freigängerkatzen empfehlen wir vor allem die Spot-On Präparate. Sollte dennoch vom Besitzer lieber ein Halsband gewählt werden, so ist darauf zu achten, dass diese mit einer Sollbruchstelle ausgestattet ist, oder einen Verschluss besitzt, der sich bei entsprechendem Zug auf das Halsband von selbst öffnet, damit die Katze sich nicht strangulieren kann.

Bei Fragen zum richtigen Präparat für Ihr Tier sprechen Sie uns bitte an. Wir beraten Sie gerne.

Text modifiziert nach einem Ausbildungsbericht von Frau Kirsten Stark.

[zurück zur Leistungsübersicht]

 

Copyright © 2016. Tierärztliche Praxis | Dr. med. vet. Tanja A. Domurath | Friedrich-Ebert-Straße 94 | 47800 Krefeld